X

Stand: 25.04.2018

§ 1 Anwendungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche Leistungen, die die Familienferienanlage Gut Nisdorf GmbH (nachfolgend „Gut Nisdorf“) gegenüber dem Gast oder sonstigen Vertragspartnern (nachfolgend „Kunde“) erbringt.

Die Unter- oder Weitervermietung der überlassenen Apartments sowie deren Nutzung zu anderen wie zu Beherbergungszwecken bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung von Gut Nisdorf.

Geschäftsbedingungen des Kunden finden nur Anwendung. wenn dies vorher schriftlich von Gut Nisdorf genehmigt wurde. Gegenbestätigungen des Vertragspartners unter Hinweis auf seine AGB werden hiermit widersprochen.

§ 2 Vertragsabschluß

Der Vertrag kommt zustande, wenn Gut Nisdorf den Antrag des Kunden schriftlich bestätigt (Buchungsbestätigung) und der Kunde diese nachvollziehbar gegenzeichnet (Rückbestätigung) oder eine Anzahlung leistet. Die Bestätigung erfolgt in Schriftform per einfachem Brief, per Fax oder per Email. Die Rückbestätigung ist auf denselben Versandwegen möglich.

Vertragspartner sind Gut Nisdorf und der Kunde. Hat ein Dritter für den Kunden bestellt, haftet er Gut Nisdorf gegenüber zusammen mit dem Kunden als Gesamtschuldner für alle Verpflichtungen aus dem Vertrag.

Gut Nisdorf haftet für seine Verpflichtungen aus dem Vertrag. Die Haftung gilt ausschliesslich für vereinbarte Leistungen gemäß Vertrag und gemäß diesen AGB.

Die Verjährungsfrist beträgt für alle Ansprüche des Kunden 6 Monate ab Vertragsunterzeichnung bzw. ab Inempfangnahme der vereinbarten Leistungen.

§ 3 Leistungen

Die von Gut Nisdorf zu erbringenden Leistungen sind im Vertrag festgelegt.

In der Leistung „Vermietung von Ferienapartments“ sind folgende (Zusatz-)leistungen enthalten:
    - Bettwäsche, Handtücher, Kleinkind-Ausstattung
    - Strom, Wasser, Heizung
    - Endreinigung
    - Kostenlose Nutzung der Sauna- und Wellnessanlage mit Ausnahme der Whirlwanne (dieser gegen Gebühr)
    - Kostenlose Nutzung der Aufenthalts- und Spielräume
    - Kostenlose Nutzung der Gartenanlage, des Spielplatzes und des Schwimmteichs
    - Kostenlose Nutzung der zur Verfügung gestellten Spielgeräte
    - Qualifizierte Kinderbetreuung werktags jeweils 3-4 Std/Tag

Die „Vermietung von Ferienapartments“ beinhaltet keine tägliche Zimmerreinigung und keinen Wäschewechsel. Reinigung und Wäschewechsel sind jedoch jederzeit nach Absprache mit dem Reinigungspersonal möglich.

Zusätzlich zum gebuchten Vertrag bietet Gut Nisdorf saison- und wetterabhängig eine Reihe z.T. kostenpflichtiger Zusatzleistungen an. Dies sind z.B.:
    - Vermietung von Fahrrädern
    - Bootsvermietung
    - Ponyreiten
    - Massagen
    - Internet-Anschluss (LAN, WLAN)
    - etc.
Genaue Informationen zu den aktuell verfügbaren Zusatzleistungen sind an der Informationstafel in der Eingangshalle einzusehen.

Gut Nisdorf verpflichtet sich die vom Kunden gebuchten Apartments bereitzuhalten und die vereinbarten Leistungen zu erbringen.

§ 4 Preise, Zahlung, Aufrechnung, Minderung

Der Kunde ist verpflichtet, für die vertraglich vereinbarten und die von ihm in Anspruch genommenen weiteren Leistungen die geltenden bzw. vereinbarten Preise zu zahlen.

Die vereinbarten Preise schließen die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer ein.

Rechnungen von Gut Nisdorf ohne Fälligkeitsdatum sind bei Abreise zahlbar. Gut Nisdorf ist berechtigt, aufgelaufene Forderungen jederzeit fällig zu stellen und unverzügliche Zahlung zu verlangen. Bei Zahlungsverzug ist Gut Nisdorf berechtigt, Zinsen in Höhe von 4% über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank zu berechnen. Dem Kunden bleibt der Nachweis eines niedrigeren, Gut Nisdorf der eines höheren Schadens vorbehalten.

Gut Nisdorf ist berechtigt, bei Vertragsabschluß eine angemessene Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung zu verlangen. Die Höhe der Vorauszahlung und die Zahlungstermine sind im Vertrag schriftlich vereinbart.

Aufrechnungen des Kunden sind ausgeschlossen.

Mängel aller Art müssen vom Kunden unmittelbar nach deren Kenntnisnahme der Geschäftsleitung von Gut Nisdorf gemeldet werden. Gut Nisdorf wird darüber ein schriftliches Protokoll anfertigen.

Ein Anrecht auf Minderung besteht nur, wenn Gut Nisdorf die beanstandeten Mängel nicht in angemessener Frist und nach zusätzlicher Gewährung einer Nachbesserungsfrist beseitigen konnte. Die Höhe der Minderung richtet sich nach der aktuellen Rechtssprechung, der Kunde muss aber in jedem Fall die tatsächlich in Anspruch genommenen Leistungen in voller Höhe bezahlen.

Vertraglich vereinbarte aber nicht in Anspruch genommene Leistungen berechtigen nicht zur Minderung.

§ 5 Rücktritt des Kunden (Abbestellung, Stornierung)

Der Kunde kann jederzeit vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall verpflichtet sich der Kunde, die im Vertrag vereinbarten Stornogebühren umgehend zu bezahlen. Der Vertragsrücktritt muss schriftlich erfolgen und von Gut Nisdorf ebenfalls schriftlich bestätigt werden.

Gut Nisdorf empfiehlt den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung inkl. Schutz bei vorzeitiger Abreise. Ein entsprechendes Antragsformular liegt der Buchungsbestätigung bei. Die Versicherung kann jedoch auch anderweitig abgeschlossen werden.

§ 6 Rücktritt durch Gut Nisdorf

Von Gut Nisdorf ausgestellte Angebote sind unverbindlich. Sie können jederzeit geändert oder widerrufen werden ohne dass dem Kunden dadurch ein Anspruch zusteht. Insbesondere garantiert Gut Nisdorf nicht für die Freihaltung der angebotenen Apartments.

Bestätigt der Kunde nicht innerhalb von 14 Kalendertagen nach Vertragsabschluß bzw. spätestens eine Woche vor Reiseantritt (es gilt der zuerst eintretende Termin) seinen Vertrag, dann hat Gut Nisdorf des Recht zum Vertragsrücktritt. In diesem Falle sind vom Kunden keine Stornogebühren zu leisten. Die Leistung einer Anzahlung durch den Kunden gilt ebenfalls als Vertragsbestätigung.

Wird eine vereinbarte Vorauszahlung auch nach Verstreichen einer von Gut Nisdorf gesetzten angemessenen Nachfrist mit Ablehnungsandrohung nicht geleistet, so ist Gut Nisdorf ebenfalls zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.

Ferner ist Gut Nisdorf berechtigt, aus sachlich gerechtfertigtem Grund vom Vertrag außerordentlich zurückzutreten, beispielsweise falls höhere Gewalt oder andere von Gut Nisdorf nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen. Dies gilt auch für den Fall, daß die Buchung unter irreführender oder falscher Angabe wesentlicher Tatsachen zustande kam oder daß Gut Nisdorf begründeten Anlass zu der Annahme hat, dass die Inanspruchnahme der Leistungen den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder das Ansehen von Gut Nisdorf in der Öffentlichkeit gefährden kann.

Der Vertragsrücktritt wird dem Kunden unverzüglich schriftlich mitgeteilt.

Bei berechtigtem Rücktritt durch Gut Nisdorf entsteht kein Anspruch des Kunden auf Schadensersatz.

§ 7 Bereitstellung und Rückgabe der Apartments

Der Kunde erwirbt keinen Anspruch auf die Bereitstellung eines bestimmten Apartments. Sollte das gebuchte Apartment wider erwarten nicht zur Verfügung stehen, wird Gut Nisdorf den Kunden rechtzeitig über diesen Umstand informieren und Alternativen anbieten.

Gebuchte Apartments stehen dem Kunden ab 15.00 Uhr des vereinbarten Anreisetages zur Verfügung. Der Kunde hat keinen Anspruch auf frühere Bereitstellung.

Am vereinbarten Abreisetag sind die Apartments spätestens um 10.00 Uhr geräumt zur Verfügung zu stellen. Danach kann Gut Nisdorf über den ihm dadurch entstehenden Schaden hinaus für die zusätzliche Nutzung des Zimmers bis 18.00 Uhr 50% des vollen Logispreises (Listenpreis) in Rechnung stellen, ab 18.00 Uhr 100%. Dem Kunden steht es frei nachzuweisen, daß kein oder ein wesentlich niedrigerer Schaden entstanden ist.

Der Kunde haftet gegenüber Gut Nisdorf für sämtliche Schäden, die durch ihn verursacht werden.

§ 8 Haftung

Gut Nisdorf haftet ausschliesslich für Leistungsmängel, Schäden, Folgeschäden oder Störungen, die auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit von Gut Nisdorf zurückzuführen sind. Sollten Störungen oder Mängel auftreten, wird Gut Nisdorf bei Kenntnis oder auf unverzügliche Rüge des Kunden bemüht sein, für Abhilfe zu sorgen. Der Kunde ist verpflichtet, das ihm Zumutbare beizutragen, um die Störung zu beheben und einen möglichen Schaden gering zu halten.

Für eingebrachte Sachen haftet Gut Nisdorf dem Kunden gegenüber nach den gesetzlichen Bestimmungen, das ist bis zum Hundertfachen des Zimmerpreises, höchstens € 3.000,00, sowie für Geld- und Wertgegenstände bis zu € 750,00. Die Haftungsansprüche erlöschen, wenn der Kunde nicht unverzüglich nach Erlangen der Kenntnis von Verlust, Zerstörung oder Beschädigung gegenüber Gut Nisdorf Anzeige erstattet (§ 703 BGB). Haftungsansprüche erlöschen ebenfalls, wenn der Kunde Apartment- oder Balkontür nicht verschlossen hält und Wertgegenstände aus diesem Grund leicht entwendet werden können.

Für die darüberhinausgehende Haftung durch Gut Nisdorf gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

Soweit dem Kunden ein PKW-Stellplatz auf einem Hotelparkplatz, auch gegen Entgelt, zur Verfügung gestellt wird, kommt dadurch kein Verwahrungsvertrag zustande. Bei Abhandenkommen oder Beschädigung auf dem Betriebsgrundstück abgestellter oder rangierter Kraftfahrzeuge und deren Inhalte haftet Gut Nisdorf nicht, außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Dies gilt auch für Erfüllungshilfen von Gut Nisdorf.

Nachrichten, Post- und Warensendungen für die Gäste werden mit Sorgfalt behandelt. Gut Nisdorf übernimmt die Zustellung, Aufbewahrung und – auf Wunsch – gegen Entgelt die Nachsendung derselben. Schadensersatzansprüche, außer wegen grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz, sind ausgeschlossen.

§ 9 Datenschutz

Wir nehmen den Datenschutz sehr ernst und speichern so wenig Daten und so kurz wie möglich. Das genaue Vorgehen dazu ist in unserer Datenschutzerklärung beschrieben.

§ 10 Schlussbestimmungen

Änderungen oder Ergänzungen des Vertrags, der Antragsannahme oder dieser Geschäftsbedingungen erfolgen in Schriftform. Einseitige Änderungen oder Ergänzungen durch den Kunden sind unwirksam.

Erfüllungs- und Zahlungsort ist 18445 Nisdorf.

Ausschließlicher Gerichtsstand ist Stralsund.

Es gilt deutsches Recht.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Parteien werden die unwirksamen Bestimmungen unverzüglich durch solche wirksamen ersetzen, die dem angestrebten Zweck und ihrer wirtschaftlichen Bedeutung möglichst nahe kommen. Dasselbe gilt für den Fall, dass Regelungslücken im Vertrag vorhanden sein sollten. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen